Symmetrische Asymmetrie

Studiengangsübergreifendes Projekt - 3. & 4. Semester


In Kooperation mit der Otto-Group und im Rahmen des Plussize-Projektes „Formgewand(t)“ mit den beiden Studiengängen Grafikdesign und Business Administration erfolgte die Umsetzung eines Übergrößen-Outfits. Das Spiel mit Asymmetrie und eine Formfindung, welche die Körperform nicht versteckt, sondern sie neu aufteilt, somit umgestaltet und in positiver Art und Weise in den Fokus spielt stand im Vordergrund.

 

Das Outfit zeigt helle und dunkle Farbtöne, ebenso wie ein auffälliges Muster, welches dafür sorgt, dass der Körper nicht darin untergeht, sondern sich selbstbewusst so zeigt und präsentiert, wie er ist. Durch Spiegelung werden asymmetrische Muster zu Hälften einer Symmetrie und führten zu Schnittlinien und der Aufteilung von Farbflächen.

 

Das Outfit besteht aus:

- Bluse und Bleistiftrock

Design: Sophie Knittel

Model: Friedericke Rabe

Fotografie: Thomas Memel