(Un)Frei

Experimentelles Gestalten - 4. Semester: Thema Ikarus


Die Ikarus-Sage und der Gegensatz von Freiheit und Determination, künstlerisch interpretiert. Material und Formen der Komposition symbolisieren jeweils Einengung sowie Bewegungsfreiheit, ergänzen und wiedersprechen sich.

Rüstung vs. Zwangsjacke, Schutzwall vs. Gefängnis: Ist ein Korsett aus Pappe wirklich ein Hindernis, oder doch nur ein Vorwand?

Es handelt sich um leichten Chiffonstoff und geformte Wabenpappplatten der Firma SWAP GmbH, die uns für unsere Experimentellen Projekte zur Verfügung gestellt wurden.

 

Vom 2.6. - 15.6.2015 waren die Ergebnisse des Projektes in der Ausstellung „Ikarus“ im Stadtmuseum Dresden zu sehen, im April 2016 im Zuge des Frühlingsfestes in einem Schaufenster in der Bautzner Straße in Kamenz.

Design und Fotografie: Sophie Knittel

Model: Anna Golde


(Un)Frei
(Sophie Knittel)
Kanarienvogel mit gelbem Gefieder,
Pfeife mein Liedchen wieder und wieder.
Picke Körner, zwitschere hold;
Sitze in meinem Käfig aus Gold.
Flügel still - ich armer Flieger.


Kleiner, brauner, schmutziger Spatz,
Kann tun was ich will, ich frecher Matz.
Friere nachts, leerer Bauch;
Hocke ängstlich im Haselstrauch.
Flügel flink - sonst holt mich die Katz‘.


Wer von uns beiden ist frei?